Mountainfilm Graz Highlights 2019


"  Wenn er kommt dann schießen wir"
Regie: Jona Salcher, Luigjina Shkupa (Deutschland)

„Rotkäppchen ist ein Märchen, der Kuschelwolf aber genauso.“
Vor 150 Jahren wurden die Wölfe in Südtirol mit Wolfsfallen, Gift und Bleikugeln ausgerottet, nun ist das Raubtier wieder zurück. Sie reißen die Schafe der Bauern und wecken die Urängste der Menschen. Tierschützer finden sich auf der Gegnerseite der Bauern wieder, die für ein wolfsfreies Südtirol kämpfen. In der Mitte steht die Politik, die das Angstbild des Wolfs hochstilisiert um damit die Wahlen zu gewinnen.

Wie geht eine Gesellschaft mit der Rückkehr dieses berüchtigten Erzfeindes um? Muss das Raubtier geschossen werden oder ist der Wolf nicht auch ein schützenswerter Teil der Natur?


"Zeppelinskiing - Mit dem Luftschiff in die Berge" 
Regie: Heinz Leger (Österreich)

Sich von einer der fliegenden Zigarren aus gleich direkt auf die Piste abzuseilen, würde bei Zartbesaiteten wohl für Albträume sorgen – nicht jedoch bei Fabian Lentsch, Stefan Ager und Andreas Gumpenberger! Sie befinden sich auf dem Weg zur Bürser Mittagsspitze im Brandnertal. Die Bergtour ist grundsätzlich nichts Außergewöhnliches – doch in wenigen Monaten soll hier Geschichte geschrieben werden. Ihr Vorhaben ist es, sich von einem Zeppelin auf dem Gipfel abzuseilen und anschließend die Flanke mit Skiern zu befahren. Ein noch nie dagewesenes Ereignis, wo jeder Millimeter und jedes Gramm über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Programmblock: Do, 14.11.19, 19:30, Stefaniensaal

"Die Wiese - Das verlorene Paradies?" 
Regie: Jan Haft (Deutschland)

Die artenreiche Blumenwiese - ein unüberschaubar vielfältiger Kosmos – direkt vor unserer Haustüre! Doch kaum ein anderer Lebensraum gibt uns so viele Rätsel auf: Warum leben in der Wiese so viele Tiere, wo doch immer wieder ein Mähwerk alles absäbelt was hier grünt und blüht? Kann eine Wiese nicht einfach wachsen und sich selbst überlassen bleiben? Wie sind unsere Blumenwiesen entstanden, wo lebten die Wiesentiere und –pflanzen, bevor es den Mensch und die Landwirtschaft gab? Und schließlich: Warum ist dieser faszinierende Lebensraum so sehr auf dem Rückzug?

Programmblock: Fr, 15.11.19, 16:00, Kammermusiksaal