Jure Breceljnik, Rožle Bregar (Slowenien)
The Last Ice Hunters
Sprache
Dänisch, Englisch, Inuitština mit englischen Untertiteln
Dauer
71 min
Regisseur
Jure Breceljnik, Rožle Bregar (Slowenien)
Kategorie
Menschen & Kulturen
Programm
Auszeichnungen

Kamera Alpin in Gold 2018

Ein 70 Minuten langer Film, der nie langweilt – dank eindrucksvoller eisiger Landschaftsbilder, verstärkt und nicht bloß untermalt durch Musik und Geräusche. Sehr natürlich wirkende Protagonisten erzählen in vielen situativen Statements von ihrem spannenden und oft schwierigen Leben in einer Kultur im Umbruch. Eine aufmerksame, pointierte Kamera schafft mit vielen Details ein sehr komplettes sinnliches Gesamtbild.

Knapp 3000 Menschen leben an der 20.000 km langen Küste Ost-Grönlands. Die Lebensbedingungen in diesem Landstrich haben zur Entwicklung einer höchst spezialisierten Jägerkultur geführt. In wenigen Landstrichen der Erde müssen sich Menschen an eine derart feindliche Umgebung anpassen wie hier. Viel hat sich mit der Zeit geändert und einiges an modernem Komfort ist nun Teil des täglichen Lebens. Trotzdem reichen die kulturellen Wurzeln tief und der Jäger gilt als Säule der Gesellschaft. Der kulturelle Einfluss von außen ist jedoch unaufhaltsam, damit wird nun auch die Jagd als ökonomische Basis der Gesellschaft mehr und mehr obsolet und die Zukunft dieser einzigartigen Kultur ist in Gefahr.

Trailer