Helmut Lechthaler und Sebastian Marseiler (Italien)
Tage der Verwüstung - Unwetter 1966 und Bevölkerungsschutz
Sprache
Deutsch
Dauer
49 min
Regisseur
Helmut Lechthaler und Sebastian Marseiler (Italien)
Kategorie
Natur & Umwelt
Mehr als 50 Jahre ist es her, dass die schweren Unwetter, welche in Südtirol niedergingen harmlose Bächlein in kürzester Zeit zu reißenden Wildbächen verwandelten. Ganze Dörfer wurden überflutet, Häuser wurden weggerissen, Menschen kamen zu Tode. Die Erinnerung an diese Schreckenstage ist bei Zeitzeugen und Betroffenen noch lebendig vorhanden. Sie sprechen über ihre traumatischen Erfahrungen und über ihre Ohnmacht angesichts der begrenzten technischen Mittel. Sechs Jahre später, 1972, begann die Verbauung der Bäche und Flüsse in großem Ausmaß. Man lernte aus den Erfahrungen und steht seit dieser Katastrophe im regen internationalen Austausch, um zukünftigen Unwettern besser die Stirn bieten zu können.