Greg Kohs (USA)
The Great Alone
Sprache
Englisch
Dauer
82 min
Regisseur
Greg Kohs (USA)
Kategorie
Sport in Berg- & Naturräumen
Auszeichnungen

Lobende Erwähnung 2017

Der Film zeigt den übermenschlichen Kampf um Sieg und Anerkennung. Doch es geht nicht um den Gewinn des härtesten Hundeschlittenrennens der Welt, sondern um den mit äußerster Härte geführten einsamen Kampf eines Sohnes um die ihm verweigerte Anerkennung und Liebe des Vaters. Die Hunde seines Schlittens sind die einzigen Lebewesen, mit denen sich der einsame Athlet verbunden fühlt und diese ziehen ihn an ihren Leinen nicht nur zum Sieg, sondern auch aus seiner Einsamkeit heraus. Das Hundeschlittenrennen ist das „Schlachtfeld“ auf dem sich der Sohn dem Vater stellt und die Herstellung der „Ordnung der Liebe“ erzwingt.

Eine Dokumentation über die Comebackstory des Hundeschlittenchampions Lance Mackey. Vor dem Hintergrund der harschen, arktischen Wildnis Alaskas ist Mackeys Geschichte, die von kaum einem Schicksalsschlag verschont blieb, eine hoffnungsvolle. Nach einer glücklichen Kindheit driftete er nach der Scheidung seiner Eltern in Drogensucht ab und fand durch die Beziehung zu seinen Schlittenhunden wieder Halt. Als darauf die Diagnose Krebs kam, gab er nicht auf und trainierte weiter für das härteste Hundeschlittenrennen der Welt – das Iditharod. Dieser Mensch ist der perfekte Antiheld und Inspiration für jeden von uns.

Trailer