Vorwort

Der Jahrlauf scheint ein Wimpernschlag, dreißig davon eine kleine Ewigkeit!

So gefühlt, weil es so viele Veränderungen, freudige Bereicherungen, aber auch unbeschreiblich Trauriges in diesem Zeitraum gab.

Wir durften das in Form der Beiträge unserer Festivalthemen vielfach wahrnehmen und nachvollziehen. Nicht nur durch die Filme, sondern auch durch die Begegnungen und durch die Auseinandersetzung mit den Geschichten der "Helden". Ihre Welt förmlich zu resorbieren und emotionale Erfahrungen sammeln zu dürfen ist der große Mehrwert solcher Momente!

Als Initiator und Leiter des Festivals Mountainfilm Graz freue ich mich, über die 30 Jahre vielen tausend Menschen eine Gelegenheit zu solchen indirekten Seinserfahrungen oder möglicherweise auch Inspiration und die Initialzündung für selbständiges Tun geboten zu haben.
Jenen, um die es ursächlich beim Festival geht, den unzähligen Filmschaffenden aus der ganzen Welt, möchte ich herzlich Danke sagen, denn ohne sie gäbe es diese Institution nicht, und hoffe durch die gebotene Plattform deren Arbeit unterstützt und gefördert zu haben.

Mein besonderer Dank gilt natürlich allen treuen Besuchern, Unterstützern und Partnern aus Politik und Wirtschaft, den Medien und den vielen helfenden Freunden im In- und Ausland, die es mir ermöglichen die Idee Mountainfilm Graz alljährlich zu realisieren!

Es soll auch weiterhin die Vielfalt unseres Planeten im Zentrum dieser Initiative stehen und gemeinhin als "Universum" aller Berg- Sport- Natur- und Kulturfilm begeisterter Menschen dienen!
Dies möge für mich und mein großartiges Team die Zukunft sein!

Robert Schauer