„Kukuczka“

Kukuczka

Titel
Kukuczka
Sprache
Polnisch mit englischen Untertiteln
Dauer
45 min
Regisseur
Jerzy Porebski (Polen)
Kategorie
Alpine Dokumentation
Wann und Wo
Freitag, 16. Nov. 2012 ab 20:30 / Kammermusiksaal       Kartenbestellung >>
Bilder
 
Beschreibung
Jerzy Kukuczka war einer der bedeutendsten Höhenbergsteiger der Alpingeschichte. Er lieferte sich ein Rennen mit Reinhold Messner und erreichte als zweiter Mensch die Gipfel aller 14 Achttausender. Beim Versuch, als Erster die Lhotse-Südwand zu durchsteigen, verunglückte der Pole 1989 auf einer Höhe von 8200 m tödlich, als das Seil riss und er zwei Kilometer in die Tiefe stürzte. Der Film versucht der Legende Kukuczka auf die Spur zu kommen. Warum war er so herausragend? Was denkt seine Familie, was denken andere Höhenbergsteiger über ihn? Kann Kukuczka heute noch ein Vorbild für junge Bergsteiger sein?
Auszeichnungen

Lobende Erwähnung 2012

Juryprotokoll

Dies ist eine überfällige Hommage an einen der wirklich Großen unter den Himalaya-Bergsteigern, an den Polen Jurek Kukuczka, der alle vierzehn Achttausender in acht Jahren bewältigt hat - meist auf neuen Routen und im Winter. Paradoxerweise ist er weniger berühmt als andere, wohl wegen seines zutiefst bescheidenen Wesens. Dieser Film verzichtet weitgehend auf Archivmaterial und holt Freunde und Angehörige vor die Kamera, um Kukuczka zu beschreiben - seinen ruhigen Charakter, seine Energie und seine Motivation.