„Seen auf dem Dach der Welt – Der Markakol in Kasachstan“

Titel
Seen auf dem Dach der Welt – Der Markakol in Kasachstan
Sprache
Deutsch
Dauer
45 min
Regisseur
Stephan Kühnrich (Deutschland)
Kategorie
Alpine & fremde Kulturen
Wann und Wo
Donnerstag, 15. Nov. 2012 ab 16:00 / Stefaniensaal       Kartenbestellung >>
Bilder
 
Beschreibung
Weit im Osten Kasachstans im abgelegenen Altaigebirge liegt ein einzigartiger See, der Markakol. Das Wasser der etwa 100 Flüsse und Bäche, die in ihn hinein münden, fließt auch wieder hinaus – sogar bis ins Nordpolarmeer. Das macht den 1500 Meter hoch gelegenen Markakol zum fischreichsten Bergsee Asiens. Millionen von Lachsen kommen zum Laichen hierher. Mindestens ebenso spektakulär wie der See selbst sind die Landschaften an seinen Ufern. In den prachtvollen Taigawäldern leben Marale - sibirische Riesenhirsche -, Steinböcke, Schwarzstörche und zahlreiche Greifvögel. Es gibt nur zwei kleine Dörfer am See, deren wenige Einwohner von der Landwirtschaft und vom Fischfang leben.