„The Long Hope“

The Long Hope

Titel
The Long Hope
Sprache
Englisch
Dauer
60 min
Regisseur
Paul Diffley (Großbritannien)
Kategorie
Klettern in Fels und Eis
Wann und Wo
Mittwoch, 14. Nov. 2012 ab 17:00 / Schubertkino-Saal 3       Kartenbestellung >>
Bilder
 
Beschreibung
St. John’s Head ist ein abgelegener, 350 Meter hoher Felsküstenabschnitt auf der Orkneyinsel Hoy. Im Jahr 1970 wurde er von Kletterer und Dichter Ed Drummond und Oliver Hill erstmals durchstiegen. Sie benötigten 7 Tage um durch die Wand zu kommen und schliefen dabei auf Felsbänken oder in Hängematten. Heute, 40 Jahre später, versucht der britische Spitzenkletterer Dave MacLeod die Wand an einem einzigen Tag zu durchsteigen. Für den Ausstieg wählt er eine extrem schwierige direkte Variante. Die Herausforderungen der Erstbegehung werden Daves Anstrengungen in seiner “Longhope Route Direct” (8c+) gegenübergestellt. Auch der mittlerweile an Parkinson erkrankte Ed Drummond kehrt noch einmal St. John’s Head zurück um noch einmal die Route zu studieren.
Auszeichnungen

Kamera Alpin in Gold 2012

Juryprotokoll

An diesem Film schätzen wir, dass er weit mehr ist als ein Portrait der längsten Kletterroute Großbritanniens. Er etabliert eine historische Kontinuität, in der die Präsenz und die Worte von Ed Drummond einen bewegend nachdenklichen Beitrag zu einer erweiterten Weltsicht liefern. Die unterschiedlichen Zugänge zum Klettern werden deutlich – vom poetischen Superweitwinkel der historischen Erstbegehung zum Makrofokus auf den Fels des besten britischen Kletterers der Gegenwart.